• Allgemein

    Jeg elsker Oslo – eine Liebeserklärung an Oslo

    Es ist nun zwei Wochen her, dass ich in Oslo (auf norwegisch Uschlu ausgesprochen) angekommen bin. Es war ein Sonntagmorgen und die Straßen rund um das Bussterminalen waren wie ausgestorben. Da waren mir die Osloer gleich mal sympathisch – Ausschlafen am Wochenende mag ich schließlich auch gerne. Doch auch wenn die Stadt wie leergefegt wirkte, hat sie sich von ihrer schönsten Seite gezeigt: Die Sonne über dem Fjord, das Glitzern des Wassers und die imposanten Gebäude wie das Operahuset haben mich gleich willkommen geheißen. Als ich dann noch eine Horde nackter Menschen von einem kleinen, hölzernen Saunahäuschen im Fjord ins Wasser springen sah, war es um mich Geschehen – noch…

  • Allgemein,  Norwegen,  Oslo

    Ein Tauchgang im Fjord und hyggelig in Oslo 🇳🇴

    Nur Dippen, nicht Tunken! Das eine Mal haben wir es uns gegeben, aber so richtig. Ich bin zusammen mit Leon, einem Mitpraktikanten zu der Zeit in Oslo (er war an der Kongshavn Schule tätig) zum ortsansässigen Saunadorf in Oslo gegangen. Besonders anzumerken ist hier, dass man im Anschluss an den 90-100 Grad warmen Saunagang im Oslofjord eine Abkühlung sucht. Und das ist eine Untertreibung höchster Güte. Die 5 Grad im Fjord spürt man sofort in schmerzlichem Ausmaß, wobei ich sagen muss, dass man die Temperatur schnell gar nicht mehr spürt, wenn erste Körperteile beginnen, abzusterben. 🥶Aber Spaß beiseite war das den Ausflug wert und man kommt in den kleinen gemütlichen…

  • Allgemein,  Norwegen,  Oslo

    Velkommen til Norge! 🇳🇴

    Sprachliche Allüren Hey, ich bin Flo und ich erzähle Euch hier ein wenig über mein anderthalb Monate dauerndes BLLV-Auslandspraktikum in Oslo, Norwegen! ☺️ Schnappt euch Popcorn, denn das wird ein heißer Ritt durch den Fjord! 🍿 Die Ankunft in Oslo vermochte zunächst einige…nunja, Änderungen des sich seit nunmehr 2 Jahren antrainierten Pandemie-Alltages mit sich zu bringen. Recht schnell konnte man am Flughafen erkennen, wer aus Deutschland kam und noch eine Zeit lang brav die FFP2-Maske trug. Doch waren in Norwegen Anfang März bereits nahezu alle Coronamaßnahmen gefallen. Ich vermag das nicht zu kommentieren, wohl aber, dass das der wohl erste große Schritt in einen neuen alten Alltag war, den man…

  • Allgemein,  Norwegen,  Oslo

    Tiden flyr…

    …oder auf Deutsch: Die Zeit fliegt. Heute war nämlich mein letzter Tag an der Kongshavn vgs und die zwei Monate Auslandspraktikum sind tatsächlich schon zu Ende. Ein Wochenende kann ich noch in Oslo verbringen und am Dienstag geht’s dann schon zurück nach München. Ein guter Zeitpunkt also, um auf meine Zeit in Norwegen zurückzublicken und ein wenig zu reflektieren. Die zweite Hälfte meines Aufenthaltes gestaltete sich nicht weniger ereignisreich als die erste und ich durfte wieder zahlreiche Unterrichtsstunden besuchen. Meistens haben der jeweilige Lehrer und ich uns vor der Stunde schon besprochen und diese dann gemeinsam gehalten. Teilweise haben wir auch die Kurse geteilt und ich durfte dann alleine eine…

  • Allgemein,  Porto,  Portugal

    Alles hat ein Ende ….

    … leider! Morgen ist schon mein vorletzter Schultag hier in Portugal und somit ist mein Praktikum hier so gut wie am Ende angekommen. Die letzten Wochen in der Schulen waren nochmal richtig schön und ereignisreich, zum Beispiel durfte ich für die 4. Klasse eine Unterrichtsstunde zum Thema Pflanzen vorbereiten und halten. Es hat mega Spaß gemacht und auch mit dem Englisch erstaunlich gut geklappt! Ich habe hier während meiner Zeit bei einigen SuS wahnsinnige Fortschritte beim Englisch lernen festgestellt, mittlerweile begrüßen mich die Kleinen sogar schon auf Englisch anstatt auf Portugiesisch 🙂 Heute hat sich im Kindergarten und in der Grundschule alles um das Thema Ostern gedreht. Da Portugal generell…

  • Allgemein

    Idas Valley Primary School

    28.02.2022 – Heute war unsere erster Schultag! Bevor dieser gestartet ist, sind wir dem Usiko Team vorgestellt worden und mit offenen Armen begrüßt und sehr herzlich aufgenommen worden. Danach hat uns Adam, der Driver von Usiko, zur Idas Valley Primary School gefahren. Dort angekommen sind wir in verschiedene Klassen aufgeteilt worden. Kathi ist bereits seit paar Wochen hier und ist in einer 6. Klasse. Johanna ist in eine 1. Klasse gekommen und Banjamin in eine 5. Klasse. Ich bin in die Klasse 3a zur Miss Hine gekommen. Wie bereites durch die Zuteilung in die verschiedenen Klassenstufen gezeigt wird, geht die Primry school hier nicht wie in Deutschland von Klasse 1-4…

  • Mongolei

    Kurzer Erholungstrip in die Schönheit der mongolischen Natur

    Vor mir die wilden Przewalski-Pferde, oder hier auch Tachi-Horses genannt, wilde Rehe und die mongolischen Gazellen. Nach einer Übernachtung in einem Ger (Jurte) durfte ich eine nomadische Bauerfamilie mitten im Nirgendwo kennenlernen. Wie es zu diesem zweitägigen Trip kam und was ich in diesem Zusammenhang empfehlen kann, ist im folgenden Blogeintrag zu lesen.

  • Allgemein

    Südafrika-Land der Vielfalt, Land des Kontrastes

    Südafrika – Ein Land der Vielfalt, dass sich nicht ohne Grund Regenbogenland nennt. Aber auch ein Land des extremen Kontrastes, der bis heute als Narben der Apartheit an die Vergangenheit stets erinnert. Herausforderung Aus dieser Grundsituation gibt sich die Herausforderung die Ungleichheit, die bis heute noch tief in den Strukturen verankert ist zu bekämpfen. Umso wichtiger sind in einer solchen Gesellschaft Hilfsorganisationen, die für die Benachteiligten einstehen, um diesen ein besseres Leben zu ermöglichen. Da Arbeitslosigkeit eines der Hauptprobleme Südafrikas ist, ebenso wie die Anzahl der Menschen die weder Lesen noch Schreiben können, ist der Versuch besserer Bildung und gleichzeitig Unterstützung unentbehrlich. Chance der kulturellen Vielfalt Trotz dieser Schattenseite, die…

  • Costa Rica,  Santa Ana

    Costa Rica 2022

    Ich saß im Flugzeug, unwissend, ob ich in den ersten Nächten schon bei einer Gastfamilie unterkommen kann, oder ob ich überhaupt bei einer Gastfamilie unterkommen kann. Doch gleich am Flughafen wurde ich von Johnny, einem Mitarbeiter der Franz-Liszt-Schule herzlichst willkommen geheißen und zu meinen Gasteltern Emilia und Luis in der kleinen Stadt Santa Ana (15km entfernt von der Hauptstadt San José) gebracht. Gastfamilie Sabine und ich wohnen in einem Bungalow in einem gesicherten Viertel. Einem sogenannten „Condominio“, von denen es hier sehr viele gibt. Die Portiere am Eingang des Viertels schenkten uns beim Ein- und Austreten immer ein breites Lächeln. So startet man gut in den Tag, wenn man sich…

  • Allgemein

    Szia aus Ungarn!

    Viele Frühlingsgrüße aus der kleinen Stadt Oroshàza Als ich nach ein paar Tagen in Budapest in der kleinen Stadt Oroshàza ankam, wurde ich am Bahnhof nicht nur von meiner Betreuungslehrerin Szilvia begrüßt, sondern auch von einigen Siebtklässlern, die sich sehr freundlich vorstellten. Die Jungs hatten sogar ein Schild mit „Herzlich Willkommen“ dabei, das große Plakat hatten sie im Klassenzimmer vergessen. Leider bemerkte ich nach meinem ersten Schultag, dass ich Corona habe… Das Kennenlernen der neuen Stadt und der Menschen dort verschob sich dadurch. Auch musste ich mich an den späteren Schultagen erst einmal bei den Lehrerkollegen durchfragen, um für den Nachmittag Freizeitbeschäftigungen zu bekommen. Es dauerte etwas, aber jetzt bin…