• Nordinsel

    Wenn alle in der Klasse mitanpacken!

    Kaum betritt man das Gelaende der Bishop Edward Gaines Catholic School in Tokoroa, so sieht man sofort wie die Schueler vor Schulbeginn auf dem grossen Sportplatz vor den Klassenzimmern Basketball spielen, auf Gymnastikbaellen herumhuepfen und Seilspringen. Im Musikraum gleich neben an ueben einige Kinder Schlagzeug und Gitarre spielen.  Die Atmosphaere ist ausgelassen und entspannt.

  • Neuseeland,  Nordinsel

    Am anderen Ende der Welt…

    … bin ich vor knapp eineinhalb Wochen nach einer kleinen Odyssee endlich angekommen, und wurde gleich von meinen tollen, herzlichen Gasteltern empfangen. Nach 3 Stunden Autofahrt vom Flughafen Wellington aus sind wir dann im hübschen kleinen W(h)anganui, wo ich die nächsten 4 Wochen verbringen werde, angekommen.

  • Neuseeland,  Nordinsel

    Die ersten zwei Wochen an der „Greatest Little School in the Universe“

    Zwei Wochen bin ich nun schon hier in Laingholm, einem Vorort von Auckland. Die Zeit vergeht wie im Flug und ein Drittel meines Praktikums an der Laingholm Primary School ist schon vorbei. Kein Wunder, wenn man so herzlich von der Gastfamilie und der Praktikumsschule aufgenommen wird. Bereits nach dieser kurzen Zeit sind einige Unterschiede deutlich sichtbar.

  • Neuseeland,  Nordinsel

    Erste Woche an der Laingholm Primary School in der Naehe von Auckland

    Tena koutou katoa (Hi everyone) No Wuerzburg ahau (I am from) Ko Laingholm toku kura (My school is in) Ko Anna toku ingoa (My name is) No reira, tena koutou, tena koutou, tena koutou katoa (Thank you for listening) Diese Begruessung habe ich gleich am zweiten Tag an der Laingholm Primary School im schoenen Neuseeland gelernt. Eigentlich geht sie noch etwas laenger, was auch davon abhaengt, in welchem Schuljahr die Schueler sind. Aber fuer mich reicht das fuers Erste vollkommen. Das ganze wird Toku Pepeha genannt und ist eine typische Begruessung in der Sprache der Maori. Maori zu lernen ist fuer die Schueler hier nicht verpflichtend, aber die Lehrer versuchen,…

  • Neuseeland

    Kia ora tatou – second week in Laingholm, New Zealand!

    Kia ora tatou – Das ist Maori und heißt: Hallo Ihr alle! In Neuseeland ist Maori Teil des Lehrplans. Auch Verena und ich können schon maorische Sätze wie „Ko Kristina/Verena toku ingoa“ oder „No Regensburg ahau“. Ratet mal was das heisen könnte! Nicht nur Maori, sondern viele andere Sachen standen diese Woche auf dem Programm. Am Montag durften wir mit zum „kiwi dance“. Das ist nichts anderes als eine Tanzstunde. Diese wird jeweils für die jüngeren als auch für die älteren Schüler und Schülerinnen angeboten und von Externen unterrichtet. Die Schüler treffen sich dazu in der Halle. Außerdem hatten wir diese Woche die Gelegenheit uns die „AG s“, die in…

  • Neuseeland

    First Week in Laingholm, New Zealand

    Seit gut einer Woche sind Krissi und ich jetzt in Laingholm, Auckland, Neuseeland. Zeit fuer den ersten Blogpost – vor allem, weil es heute in Stroemen regnet. Das soll sich wohl bis Sonntag auch nicht aendern (erleben also gleich das richtig wechselhafte Wetter hier!) Die Gastfamilien haben uns super aufgenommen und wir fuehlen uns mittlerweile richtig wohl hier. Wir wohnen beide sehr nahe an der Laingholm Primary School und koennen zu Fuss dort hin gehen. Um uns rum befinden sich die Waitakere Ranges (alles gruen und viele, viele Huegel). Am Wochenende haben wir  ein wenig die Umgebung – bei sehr gutem Wetter (hallo erster Sonnenbrand!) – erkundet und waren auch…

  • Neuseeland

    Kia Ora an der Bishop Edward Gaines Catholic School in Tokoroa

    Wir, Steffi und Anita, verbringen hier unser vierwöchiges Praktikum in Mitten von 41 aufgeweckten und Erlebnis lustigen Kindern. Da unsere primary school nur eine sehr kleine Schule ist, werden hier Klassen eins bis vier und fünf bis acht zusammengefasst, was dann quasi in zwei Klassen a 20 Schülern resultiert. Steffi ist bei den größeren und Anita bei den kleineren Kids, wobei nicht nur in den Pausen, sondern auch zu gemeinsamen Sport- oder Religionsstunden die ganze Schule zusammenkommt. Außerdem hatten wir die einzigartige Gelegenheit mit der BEGS-Familie in ein dreitägiges Camp aufzubrechen und so Eltern, Kollegen und vor allem die Kinder persönlich kennenzulernen. Neben Teambuilding Spielen, Kajakfahrten, gemeinsamen Schwimmen im Meer,…

  • Neuseeland

    Das Ende naht…

    Nun ist auch die letzte Woche schon vorbei… Die letzten Tage waren nochmal sehr spannend, ein paar neue Schüler sind in unsere Klassen gekommen, die kaum bis gar kein Englisch verstehen, das war ziemlich ungewohnt. Trotz Mangel an Krepppapier haben Alex‘ Schüler wirklich tolle Schultüten gebastelt und die ganze assembly hat gestaunt als die Schultüten aus dem Karton hervorgeholt wurden. Allerdings gab es auch einen traurigen Zwischenfall im Zusammenhang mit den Schultüten. Die Schultüten wurden befüllt mit einem dot-to-dot Bild und Süßigkeiten, eine Schülerin hat leider gefehlt (und dass Schüler fehlen, kommt hier oft vor!) und so haben die Lehrkräfte die Schultüte bestückt. Doch am nächsten Tag fanden wir eine…