Allgemein

Sawatdi kah!

Nachdem ich nun schon vier Wochen hier an der Princess Chulabhorn Science High School in Phitsanulok bin, habe ich eine gewisse Routine und regelmäßigen Ablauf. Morgens habe ich einen sehr kurzen Schulweg von ca. 5 Minuten zu Fuß. Wenn wir spät dran sind, fahren meine Mitbewohnerin und ich allerdings mit dem Roller. Generell habe ich gemerkt, dass hier viel lieber auch kurze Strecken mit dem Roller oder Auto gefahren werden, anstatt zu gehen.
Vor und nach der Schule müssen wir sozusagen einchecken, also unsere Finger scannen. Danach findet täglich eine Zeremonie statt, bei der sich alle Schülerinnen auf dem Hof vor der Schule versammeln, die Landesflagge sowie die Schulflagge gehisst werden, die Hymnen gesungen werden und gebetet wird. Anschließend werden noch wichtige Informationen angekündigt und um 8.30 beginnt der Schultag. Die Unterrichtsstunden dauern 50 Minuten und Doppelstunden somit 100. Ich unterrichte hier die 11. Und 10. Klasse, wobei in beiden Klasse das Niveau gemischt ist, also Anfänger und Fortgeschrittene. Den Unterricht bereite ich in den Zwischenstunden im Lehrerzimmer vor und bespreche meine Pläne mit meiner Betreuungslehrerin. Um 16.30 heißt es dann Feierabend, wir scannen unsere Finger und gehen nach Hause. Manchmal mache ich noch Sport, koche oder lese. An manchen Tagen fahre ich mit meiner Mitbewohnerin zum nächsten Supermarkt, bei dem auch ein paar Street-Food Stände sind. Aber manchmal bin ich auch einfach müde und schaue einen Film und gehe früh ins Bett. Der Unterricht an sich kann manchmal sehr anstrengend sein, da das Niveau der Schülerinnen so unterschiedlich ist, muss man viele Dinge mehrmals erklären und auf unterschiedliche Bedürfnisse eingehen. Generell kann man aber sagen, dass die Schüler*innen sehr lieb und freundlich sind.