Chile

Auf Entdeckertour in Chile

Tja, auch unsere Zeit an der Escuela Trañi Trañi hier in Chile neigt sich dem Ende zu! Die Zeit rast…verrückt!
Über die Schule und die Kultur der Mapuche habt ihr bereits viel erfahren, aber auch in unserer Freizeit und an den Wochenenden haben wir einiges von Chile gesehen. Im folgenden Blogeintrag kann ich euch natürlich nur einen kleinen Einblick in das geben, was wir alles erlebt haben.

An Natur, Vulkanen und großen Weiten ist Chile wirklich nicht zu übertreffen. Alles vereint fanden wir im National Park Conguillío, der sich um den Vulkan Llaima (3125 m) herum erstreckt.

image

Durch beeindruckende pechschwarze Lavaebenen, durchs Valle de la Luna und an der Laguna Arcoiris (Regenbogenlagune) vorbei, machten wir uns bei blauem Himmel und Sonnenschein auf den Weg zum Mirador Sierra Nevada. 1,5 h später wurden wir mit einem tollen Ausblick auf den Vulkan, den Lago Conguillío und die typischen Araukarienbäume belohnt.
image

image

Natürlich darf bei einem so länglich gezogenen und schmalen Land, das noch dazu am Meer liegt, ein Besuch an der Küste nicht fehlen. Den ermöglichte uns unsere Englisch-Lehrerin, die in Puerto Saavedra, das direkt an der Küste liegt, wohnt. Mit gigantischen Wellen prescht das Wasser hier z.B. gegen den Felsen Cerro de la Mesa. Eine andere, aber ebenfalls sehr beeindruckende Landschaft!

image

Auch auf die Insel Chiloé im „Sur Chico“ („Der kleine Süden“) sind wir mit der Fähre gereist. Eine schöne Insel mit vielen Buchten und Fjorden im Osten und unberührter Natur auf der Westseite. Typisch für die Insel sind die schindelgedeckten Holzhäuser.

image

Ein weiteres Ziel waren die sehr deutsch geprägten Städte aufgrund der deutschen Einwanderer im 19. Jahrhundert: Puerto Varras und Frutillar. Hier gab es z.B. Kuchen, Waffeln und Strudel sowie kleine Läden mit deutschsprechenden Leuten (die man übrigens überall in Chile trifft).

image

Franzi und ich haben jedoch auch ein kleines Stück mehr oder weniger deutscher Kultur hier in Chile gelassen. Noch dazu mussten wir uns echt irgendwie mal für das immer reichhaltige und super leckere Essen von unserer Gastomi revangieren!!! Deshalb hatten wir letzten Sonntag die Kochschürzen an und haben Schnitzel mit Kartoffelsalat gekocht. Lucy hat uns ihre Küche voll und ganz anvertraut!

image

Zum Nachtisch gabs noch leckeren Schokokuchen à la Franzi.
Unsere Gastgroßeltern waren begeistert von so viel Engagement und guter deutscher Küche 😀

So, das war’s von unserem Abenteuer in Chile! Wir werden hier viel vermissen, aber freuen uns genauso auf Deutschland bzw. auf das weitere Entdecken Chiles!

Eure Laura & Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.