Allgemein

Goodbye Ghana 🇬🇭

So, nun ist es also soweit… ich sitze hier am Kotoka International Airport in Accra und in wenigen Stunden wird dieses Abenteuer für mich zu Ende gehen. Wobei… so richtig abschließen werde ich es wohl nie, da alle Erfahrungen, Erlebnisse und Momente für immer ein Teil von mir sein werden. Und ich hoffe, dass ich mir einige Eigenschaften der Ghanaer abschauen konnte und vielleicht hin und wieder abrufen kann, falls nötig… Sicherlich werden mir die teils schwierigen Situationen, in welchen sich das ganze Land befindet, in Erinnerung bleiben, aber ich wünsche mir, dass ich ein wenig von der Leichtigkeit und Entspanntheit mitnehmen kann und ab und zu auch einfach mal den Tag als solchen lebe und schätze und nicht immer nur plane und für die Zukunft arbeite. Hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele Menschen eben genau jeden einzelnen Tag als solchen beginnen und erleben, weil sie sich nicht sicher sein können, ob es ein morgen für sie gibt… und so grausam diese Tatsache für uns zunächst erscheint, so sehr kann man aus dieser Erfahrung vielleicht lernen, dass wir ab und zu auch mal die aktuelle Gegenwart voll und ganz auskosten sollten, anstatt uns dabei mit den nächsten Tagen, Wochen, Monaten zu beschäftigen.

Dieses Land, diese Menschen, die Schüler und dieses Abenteuer nun fürs erste hinter mir zu lassen, ist wiederum eine neue Erfahrung, daher:

Liebes Ghana, nach nunmehr 2 Monaten ist es Zeit für mich Abschied zu nehmen… Du hast mir teilweise wirklich einiges abverlangt und mich an meine Grenzen und darüber hinaus gebracht. Ich durfte einige deiner Schatten-, vor allem aber ganz viele deiner wunderbaren Sonnenseiten kennenlernen. Deine Offenheit, die Freundlichkeit und Schönheit laden einfach zum glücklich sein und genießen ein! Gepaart mit deiner bunten Vielfalt und dem wunderbaren Lächeln, welches einem an jeder Ecke begegnet, kannst du deine Besucher verzaubern und in deinen Bann ziehen!
Danke für die fantastische, aufregende und erfahrungsreiche Zeit! 😙