• Neuseeland,  Nordinsel,  Whanganui

    Down Under…

    ist sehr nah dran an dem Land in dem ich seit genau drei Wochen lebe. Doch ich glaube, ich kann schon jetzt mit Fug und Recht behaupten, dass Neuseeland einiges zu bieten hat, vielleicht sogar interessanter ist als Australien – zumindest für mich bis jetzt! Anfang März bin ich in diesem wunderschönen Land am winzigen Flughafen von Whanganui gelandet und habe schon so viel erlebt, dass es sich eher wie drei Monate anfühlt. Ich wurde sowohl von meinen Gasteltern als auch dem gesamten Kollegium sehr herzlich empfangen. Auch die Kinder haben bereits in den ersten Tagen sehr positiv auf mich reagiert, denn hier an der Whanganui Intermediate School ist internationaler…

  • Allgemein,  Neuseeland,  Nordinsel,  Tokoroa

    Kia Ora an der Bishop Edward Gaines Catholic School in Tokoroa

    Wir, Steffi und Anita, verbringen hier unser vierwöchiges Praktikum in Mitten von 41 aufgeweckten und Erlebnis lustigen Kindern. Da unsere primary school nur eine sehr kleine Schule ist, werden hier Klassen eins bis vier und fünf bis acht zusammengefasst, was dann quasi in zwei Klassen a 20 Schülern resultiert. Steffi ist bei den größeren und Anita bei den kleineren Kids, wobei nicht nur in den Pausen, sondern auch zu gemeinsamen Sport- oder Religionsstunden die ganze Schule zusammenkommt. Außerdem hatten wir die einzigartige Gelegenheit mit der BEGS-Familie in ein dreitägiges Camp aufzubrechen und so Eltern, Kollegen und vor allem die Kinder persönlich kennenzulernen. Neben Teambuilding Spielen, Kajakfahrten, gemeinsamen Schwimmen im Meer,…

  • Allgemein,  Neuseeland,  Nordinsel,  Whanganui

    Kia ora, Wanganui!

    Nach einer gefuehlt ewig langen Vorbereitungszeit fuer das EWS-Examen und anschliessend etwa einer Woche krank im Bett liegen, hatte ich gut 5 Tage um mich auf meine Reise zum anderen Ende der Welt vorzubereiten. Den Rucksack gefuellt mit Schokolade, etwas Wein und bayerischen Souvenirs fuer meine „Gasteltern“ (unfassbar, wie schwer so wenig Gepaeck sein kann!) hiess es dann fuer mich am 22.02. auch endlich – bye bye Germany and hello Aotearoa! Meine Reisezeit von insgesamt 36 Stunden und 3 Stunden Schlaf ging erstaunlich schnell vorbei und somit erreichte ich am 24.02. in einer kleinen Propellermaschine mit etwa 10 Mitreisenden den Flughafen der Kleinstadt Wanganui. Sie befindet sich etwa 200 Kilometer nord-westlich von Wellington, direkt am Meer.…