Tromsö

Tromsø 2.0

Wie schon 2 Praktikanten im Winter/Frühjahr 2016 habe jetzt ich die Gelegenheit den Norden Norwegens und die dortige Schulsituation kennen zu lernen.

Ich bin bereits seit dem 17.8 vor Ort und kann deshalb auch schon einen ausgereiften Bericht liefern 🙂

1. Schule

Ich bin wie Matthias an der Solneset-Skole, d.h. Grundsätzliches (Unterrichtszeit, Schüleranzahl etc.) sind ähnlich.

4/6 Schulwochen sind bereits vorbei. Ich bin hauptsächlich in der 6. und 7. Klasse, da hier die Kommunikation mittels Englisch einfacher funktioniert, wobei auch in der 3.Klasse schon erstaunliche Kenntnisse vorhanden sind.
Ich möchte euch mal einen kleinen Überblick über die „Highlights“ meiner typischen Woche geben.
Am Montag habe ich gemeinsam mit der 7.Klasse „Mat&Helse“, wo gekocht und über eine gesunde Lebensweise geredet wird. Bis jetzt blieb immer etwas für mich zum Probieren übrig 😉
Am Dienstag ist mein Lieblingsfach „Kulturokt“: Die Schüler werden in Gruppen aufgeteilt und durchlaufen innerhalb eines Schuljahres alle Kurse – Nähen, Malen, Kochen, Band und Outdoor-Training.
Mittwochs gehe ich besonders gerne zu „Naturfag“, in Deutschland wohl so etwas wie Sachunterricht/Natur-und Technik. Gerade ist das Thema „Botanik“ und die Schüler haben zum Beispiel ein Herbarium erstellt.
Am Donnerstag bin ich im Englischunterricht der 7. und danach auch in der 6.Klasse.
In der 7.Klasse wird gerade das Thema Australien behandelt. Ich habe die Gelegenheit genutzt und ein Skype-Interview mit der Gastfamilie einer Freundin, die gerade in Australien ein Praktikum macht, vorbereitet. Die Schüler waren äußerst motiviert und fanden wirklich interessante Fragen.
Am Freitag bin ich komplett in der 3.Klasse, wobei mir der Kunst-Unterricht besonders viel Spaß macht, da man auch ohne Sprache viel mitarbeiten/mithelfen kann.

Nächste Woche werde ich komplett in der 1. und 2. Klasse sein und in meiner letzten Praktikumswoche fahre ich mit der 7.Klasse ins Schullandheim – ich freue mich schon sehr!

2. Freizeit

Wie in Norwegen üblich bin ich viel draußen unterwegs:
Wanderung von der Nord- zur Südspitze der Insel, Erklimmen des Floya/Storsteinen, Ausflug nach Sommaroy (wo auch das Titelbild entstanden ist) oder auch einfach den Ausblick von der „Telegrafbukta“ (siehe Bild) genießen.

20160818_113228.jpg
Aber auch kulturell kann man in Tromso einiges erleben – ich war zum Beispiel mit einer Schulklasse in einem Vivaldi-Konzert, es gibt das Tromso-Museum, das „Polaria“, ein kostenloses Nordnorsk-Kunstmuseum,…
Anfang September bin ich mit meinem Praktikumskollegen über das Wochenende nach Trondheim, was viel weiter im Süden liegt, geflogen. Das war eine nette Abwechslung zum Inselleben 🙂

20160910_140031.jpg
Nach unserem Praktikum werden wir nach Svolvaer auf den Lofoten fahren und zwar mit den Hurtigruten (früher: Postschiffe). 17 Stunden für eine Strecke!
Anschließend geht es für uns dann noch nach Helsinki, wo mich eine Freundin, die gerade ihr Auslandssemester in Finnland macht, besucht und dann fliege ich Mitte Oktober wieder nach Deutschland. Mein Examenssemester wartet!

Ich freue mich schon auf die restliche Zeit und schmiede bereits Pläne, damit ich bald wieder kommen kann!

Ha det bra!
Hilsen fra Norge, Simone 🙂

Schreibe einen Kommentar