Allgemein

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Jede Reise beginnt mit dem Packen einer Reisetasche oder eines Koffers. Ich muss gestehen, dass mir dies stets große Freude bereitet.

Die türkische Fluggesellschaft „Turkish Airlines“ erlaubt ihren Passagieren ein kostenloses Zusatzgepäck von 23kg in einige afrikanische Länder mitzunehmen. Super Gelegenheit, um einen Koffer eigens für Schulkinder zu packen.

Das wird sich auf jeden Fall lohnen, da der Inhalt mit Sicherheit dankbar entgegen genommen wird. Um ganz sicher zu gehen, dass die Gastgeschenke sinnvoll und nützlich sind, hier zwei Dinge, die ich auf meinen Reisen gelernt habe:

Bei vielen Menschen werden Süßigkeiten als größte Freude für Kinder suggeriert, die jedoch vor allem in warmen Ländern leider absolut ungeeignet sind – verklebte „Gummibären-Batzen“, geschmolzene Schokoladen u.ä. stellen keine schönen Geschenke dar und schaden im schlimmsten Fall. Ich würde beim Thema Nahrung besser vor Ort einkaufen gehen und frisches Obst und Gemüse zur Verfügung stellen.

Etwas, das bei uns oft deutlich günstiger und gleichzeitig hochwertiger ausfällt sind Unterrichtsutensilien: vor allem bunte Kreiden, Tafelschwämme, Buntstifte und Hefte kosten vor Ort in schlechterer Qualität häufig sehr viel mehr Geld als in Deutschland. Besonders ärgerte ich mich darüber, dass ich mein Laminiergerät (selbstverständlich mit einem großen Vorrat an Laminierfolien!!!) nicht dabei hatte. Solche Unterrichtsmaterialien, Wanddekorationen und beispielsweise ein Wand-ABC sehen nicht nur schön aus und machen Spaß, sondern nutzen den Kindern auch. Bestimmt kann man an Grundschulen nach gebrauchten / aussortierten Laminiergeräten fragen.

Nun wünsche ich euch ganz viel Freude beim Kofferpacken!

Ein Bericht von Larissa Jurgovsky (Praktikantin im BLLV-Hochschulreferat)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.